World Women’s Championship: Auftakt in Dongguan

World Women's Championship: Austragungsort Gymnasium, beleuchtete Fassade mit Werbebannern
Ein eindrucksvoller Empfang am Changping Gymnasium in Dongguan. © World Women’s Snooker

Diese Woche ist für die Morgenmenschen unter uns: Seit heute morgen um 3 Uhr läuft die World Women’s Snooker Championship in Dongguan.

45 Spielerinnen aus acht verschiedenen Ländern spielen in neun Gruppen die Teilnehmerinnen für die KO-Runde des Hauptturniers aus. Zusätzlich gibt es den U21- und den Seniors-Wettbewerb.

Die Gruppenspiele und die erste KO-Runde sind Best-of-5, ab den Achtel- und Viertelfinale Best-of-7, die Halbfinale am Samstag sind Best-of-9 und das Finale am Sonntag Best-of-11. Alle Ansetzungen findet ihr auf unserer Turnierseite.

Teilnehmerinnen der World Women's Championship

Wer hat Chancen auf den Titel bei der World Women’s Championship?

Neben der amtierenden Weltmeisterin Baipat Siripaporn sind die ehemaligen Weltmeisterinnen Mink Nutcharut, Ng On Yee und Reanne Evans heiße Kandidatinnen für den Titel. Rebecca Kenna erhofft sich, den größten Pokal zum ersten Mal in die Höhe halten zu dürfen. Doch auch die letzjährige Finalistin Bai Yulu ist eine starke Titelanwärterin. Momentan steht sie schon im Halbfinale der U21-WM. Für alle geht es auch um eine Tourkarte für die World Snooker Tour, die als zusätliche Belohnung zum Titel wartet.

Diana Schuler erreichte das Halbfinale des Seniors-Wettbewerb, wo sie sich Tessa Davison geschlagen geben musste. Diese steht nun im Finale gegen Han Fang.

Die vielversprechende 15-jährige Natasha Chethan zog ihre Meldung leider kurzfristig zurück. Auch Ploychompoo Laokiatphong ist aus persönlichen Gründen nicht dabei. Außerdem fehlen einige europäische Top-16-Spielerinnen wie Jamie Hunter, Wendy Jans und Steph Daughtery.

Positive Entwicklung im Frauensnooker

Es ist wirklich schön zu sehen, dass das Turnier jetzt ein verdientes Level an Professionalität erreicht hat. Das Finale der WM 2016 verfolgten wir noch in einem dusteren Stream mit nur manchmal funktionierenden Livescores. Die diesjährige WM ist die erste, die nicht in einem Snooker-Club, sondern in einer Halle ausgetragen wird. Viele Menschen haben sehr viel Arbeit reingesteckt, um ein attraktives Umfeld zu schaffen. Wir hoffen, dass sich die Tribünen in den nächsten Tagen mit viel Publikum füllen. Diana Schuler lobte im Vorfeld den überwältigenden Empfang und die tolle Atmosphäre.

Dieses Jahr gibt einen Livestream ab dem ersten Tag. Heute konnten wir am frühen Morgen ein U21-Spiel und später ein Match des Hauptturniers sehen. Das ist eine tolle Gelegenheit, mehr als die ‚üblichen Verdächtigen‘ zu sehen. Hier können wir uns schon mal die zukünftigen Top-Spielerinnen ausgucken.

Wie viele der Spielerinnen kennt ihr mit Namen? Wer zumindest die Top 16 üben möchte, kann dieses Quiz dazu benutzen.

Und falls auf Social Media wieder die Bulshitterie wegen Frauen im Snooker losgehen sollte, könnt ihr hier Argumente sammeln.

AutorIn: Lula Witzescher

Lula Witzescher (genderqueer), im Netz auch bekannt als Dark Mavis *Lady*. Sucht für den Roman „Belinda to break“ einen Verlag. Streitet im Netz für alle Formen von equality. Hält die Butthole Surfers für die beste Band der Welt. www.twitter.com/lulawitzescher

SnookerPRO folgen

5 Gedanken zu „World Women’s Championship: Auftakt in Dongguan

  1. Lula Witzescher Artikelautor

    Hallo, ich befürchte nein. Vielleicht gibt es Streams auf der YouTube-Seite von WPBSA. Falls ich etwas finde, poste ich es hier.

  2. Flo

    @snookerpro.de Ich finde die Club-Umgebung ja sehr heimelig und finde, die WST könnte ihre Championship League, die eh hinter geschlossenen Türen stattfindet, gerne mal durch Clubs (oder Academys) touren lassen. Aber ja, das ist schon ein massiv wichtiger Schritt Richtung Professionalisierung. Jetzt halt noch durchgehend vier Streamingtische … #snooker #womenworldchampionship


Einwilligungserklärung Kontaktformular

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden von der Blogbetreiberin nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt und. Mit dem Abschicken des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert