SnookerPRO beim Paul Hunter Classic in Fürth dabei

Tische beim Paul Hunter Classic
Die geballte Action beim Paul Hunter Classic in der Fürther Stadthalle © Lula Witzescher

Heute kam die Bestätigung: Auch in diesem Jahr werde ich mich der Fürther Hitze aussetzen und einige Sommertage in der tageslichtlosen Stadthalle verbringen. Alles nur, um euch mit exklusiven Informationen vom Paul Hunter Classic zu versorgen.

Auch in diesem Jahr sind aus der Weltspitze nur wenige Spieler vertreten. Offensichtlich sind £20 000 Siegprämie nicht genug Anreiz, um hier an den Start zu gehen. Neben dem letztjährigem Titelträger Michael White und Finalgegner Shaun Murphy sind aus dem Top 16 noch Kyren Wilson und Luca Brecel dabei. Aber auch Robert Milkins, Gary Wilson, Mark Davis, Ben Woollaston, Xiao Guodong, Dominic Dale, Alexander Ursenbacher, Mark King, Peter Ebdon, Thepchaiya Un-Nooh, Jack Lisowski, Michael Georgiou und viele andere machen sich auf den Weg nach Fürth. Außerdem werden neben den beiden deutschen Profis Lukas Kleckers und Simon Lichtenberg natürlich viele deutsche Amateure die Gelegenheit nutzen. Die vollständige Übersicht über die Amateurrunden und das Hauptturnier gibt’s hier zu sehen.

Wir haben ein Auge auf …

Mit Mark Davis, Sean O’Sullivan, Ashley Carty und Lukas Kleckers sind vier Spieler dabei, auf die wir ein Auge haben. Und es werden einige vielversprechende neue Kandidat*innen für unsere Reihe da sein.

Kein paralleles Women’s Paul Hunter Classic

Nachdem ich mir 2018 freie Tage schon Mitte der Woche erkämpft habe, findet in diesem Jahr gar kein Frauenturnier statt. Ich kann meine Aufmerksamkeit also voll den Amateuren beim PHC widmen. Hier sind mit Weltmeisterin Ng On Yee, der jungen WM-Viertelfinalistin Nutcharut Wongharuthai und Tanja Ender leider nur drei Frauen am Start.

Protipps für Snookerfans

Wer einmal hautnah bei einem Turnier dabeisein möchte, sollte den Weg nach Fürth antreten. Nirgends sonst ist das Publikum so nah dran am Spielgeschehen, wie auf dem Foto oben zu sehen ist. Die Aktiven mischen sich zwischen ihren Partien ganz ungezwungen unter das Publikum. Auch das ist eine Besonderheit dieses Turniers.

Scoreboardwand beim Paul Hunter Classic 2017

Ich werde natürlich auch wieder schöne Fotos beim Paul Hunter Classic machen.

AutorIn: Lula Witzescher

Lula Witzescher (genderqueer), im Netz auch bekannt als Dark Mavis *Lady*. Tanzt und performt im Nebenberuf, spielt Poi, schreibt sporadisch Geschichten (hat im letzten Jahr den Roman „Belinda to break“ fertiggestellt, sucht dafür jetzt einen Verlag). Streitet im Netz für alle Formen von equality. Hält die Butthole Surfers für die beste Band der Welt. Persönlich häufig am Magic Mountain Berlin anzutreffen. Hasst Ronnie O'Sullivan nicht, entgegen anderslautender Behauptungen. Schreibt für diesen Blog, um die deutschsprachige Snookergemeinde darüber zu informieren, was in anderen Medien unerwähnt bleibt. www.twitter.com/lulawitzescher

SnookerPRO folgen

Einwilligungserklärung Kontaktformular

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden von der Blogbetreiberin nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt und. Mit dem Abschicken des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.