Noch ein Maximum beim Masters 2024!

Maximum Masters: Info-Kachel mit Mark Allen und einer großen 147

Maximum Masters: So wird die 2024er Ausgabe des Masters wohl in die Geschichte eingehen. Nachdem es in 49 Jahren insgesamt nur drei 147er Breaks gab, wirkt der Bonus von 147.000 £ (für zwei Maxis in den drei Triple-Crown-Events) offensichtlich. Denn gestern spielte Mark Allen – nach Ding in Runde eins – das zweite Maximum des Turniers.

Während Ding eher ein gemütliches Break ohne viel Anlass zum Nägelbeißen machte, forderte Mark Allen mit seinem absolut kniffeligen Break erst den Schweiß beim Zuschauen und anschließend viele Superlative: das schönste, das schwerste, das beeindruckendste, das, was uns für immer in Erinnerung bleibt … sucht es euch aus. Wer es verpasst hat, kann es hier angucken. Oder nochmal gucken, weil es so schön war.

Zwei Decider-Entscheidungen am zweiten Viertelfinaltag

Über das Match können wir ansonsten sagen, dass der bessere Mann gewonnen hat. Nachdem Mark Selby sich 4–1 in Führung gespielt hatte, bröselte er sichtlich. Die langen Bälle kamen gar nicht mehr, auch die Durchbeißerqualität reichte letzten Endes nicht gegen einen immer stärker spielenden Allen, der sich um Viertel nach eins in der Nacht im Entscheidungsframe durchsetzte.

Das andere Spiel wurde ebenfalls erst im Decider entschieden und auch hier war der Sieger insgesamt der bessere Mann am Tisch. Vorher gab’s aber noch Snooker, was zu lachen und tolle Pots.

Judd Trump hatte gegen Ali Carter beim 5–4 den Sieg schon auf dem Queue, doch er verschoss Frame- und Matchball. Carter konterte mit einem der Shots of the Tournament, als er Pink erst von der Bande löste und dann wunderbar in die Tasche schnitt. Den dadurch erkämpften Entscheidungsframe brachte er mit einer 64 nach Hause.

Zweimal 6–3 am ersten Viertelfinaltag

Sowohl Shaun Murphy wie auch Ronnie O’Sullivan setzten sich sicher gegen ihre Gegner Jack Lisowski und Barry Hawkins durch. Sie treffen heute im ersten Halbfinale ab 14 Uhr aufeinander. Desislava Bozhilova wird die Partie schiedsen und da sie bei den beiden Maximumbreaks am Tisch stand, haben wir Hoffnung, dass hier die dritte 147 des Masters gespielt wird.

Die Partie Mark Allen gegen Ali Carter beginnt um 20 Uhr. Das ganze Turnier im Überblick findet ihr hier.

AutorIn: Lula Witzescher

Lula Witzescher (genderqueer), im Netz auch bekannt als Dark Mavis *Lady*. Sucht für den Roman „Belinda to break“ einen Verlag. Streitet im Netz für alle Formen von equality. Hält die Butthole Surfers für die beste Band der Welt. www.twitter.com/lulawitzescher

SnookerPRO folgen


Einwilligungserklärung Kontaktformular

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden von der Blogbetreiberin nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt und. Mit dem Abschicken des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert