WM 2014: Williams und Dott scheitern in der Quali

Kyren Wilson (UK Championship 2013), Foto © Monique Limbos

Der erste Schock bereits vor der Snooker WM 2014: Die Weltmeister Mark Williams und Graeme Dott werden nicht nach Sheffield reisen. Für eine Sensation sorgte Kyren Wilson, der mit Ranglistenposition 89 in der ersten Runde startete, sich durchkämpfte und Graeme Dott an der Teilnahme im Crucible Theatre hinderte.

Kyren Wilson wird zum ersten Mal im Crucible Theatre antreten. Für diesen Traum musste er einige Hürden überwinden: Chris Norbury, Rod Lawler, Alfie Burden und schließlich Graeme Dott mussten und wurden geschlagen.

Für ein ebenso großes mediales Echo dürfte das Aus von Mark Williams sorgen. Der zweifache Weltmeister scheiterte mit 8-10 an Alan McManus.

Letztjähriger Hampelmann Dechawat Poomjaeng konnte ebenfalls kein Ticket für die WM lösen. Der Champion von 1997, Ken Doherty, gewann sein einziges Qualifikationsmatch mit 10-5.

Die Ergebnisse des vorletzten Spieltags der Qualifikation im Überblick:

81: Ken Doherty 10-5 Dechawat Poomjaeng
82: David Gilbert 10-6 Jimmy Robertson
83: Graeme Dott 7-10 Kyren Wilson
84: Dominic Dale 10-6 Andrew Higginson
85: Mark Williams 8-10 Alan McManus
86: Michael Holt 10-6 Jamie Jones
87: Mark King 7-10 Jamie Cope
88: Matthew Stevens 8-10 Tom Ford

Morgen werden die letzten acht Teilnehmer der WM 2014 bestimmt. Die Auslosung der ersten Runde erfolgt dann am Donnerstag, die auch live um 13 Uhr auf World Snookers Youtube-Channel übertragen wird.


SnookerPRO folgen