Kategorie-Archiv: Artikel

Glänzender International Championship-Titel für Mark Allen

Mark Allen, International Championship 2018
Mark Allen, würdiger Sieger der International Championship 2018. © World Snooker/Tai Chengzhe

Mark Allen gewinnt mit den International Championship gegen Neil Robertson seinen vierten Weltranglistentitel. Mit einem 10–5 im Finale krönt er eine durchweg überzeugende Turnierwoche und nimmt £175 000 mit nach Hause. Und natürlich wieder einen unglaublich schönen Pokal. Weiterlesen

Mark Davis bei #SnookerGIFSunday

Mark Davis Position auf Blau
Positionsspiel auf Blau bei den Australian Goldfields Open

Mein Bloggerkollege Cluster of Reds beschert uns mehr oder weniger regelmäßig den SnookerGIF-Sunday: Er wählt Spieler_innen und tweetet den ganzen Sonntag lang die schönsten Pots, Snooker und Befreiungsversuche. Seine Fangemeinde darf Vorschläge machen und so war es nicht verwunderlich, dass eines Sonntags im September dieNachricht kam, dass Mark Davis der nächste Kandidat sein wird. Weiterlesen

Jimmy Robertson in Belgien mit Titeldebüt

Jimmy Robertson, European Masters Champion 2018
Jimmy Robertson, hier bei den UK Championship 2013 © Monique Limbos

Im belgischen Lommel holte sich Jimmy Robertson heute mit einem 9–6 gegen Joe Perry im Finale des European Masters seinen ersten Weltranglistentitel. Bisher hatte er es noch nicht einmal in ein Halbfinale geschafft. Das Preisgeld beträgt £75 000 für den Sieger und £35 000 für den Zweitplatzierten. Weiterlesen

Immer noch Snooker in Fürth

Grace, Womersley Challenge Tour 2018
Daniel Womersley und David Grace: Gerade noch zusammen am Esstisch, kurz darauf Konkurrenten am grünen Tisch. © Lula Witzescher

Kyren Wilson feiert seinen Paul-Hunter-Classic-Titel, doch die Fürther Stadthalle kommt noch nicht zur Ruhe. Denn gleich im Anschluss an das Turnier findet das 4. Event der Challenge Tour statt. Weiterlesen

Paul Hunter Classic 2018: Schüler gewinnt gegen Lehrer

Peter Ebdon, Kyren Wilson Paul Hunter Classic 2018
Die Finalisten mit Schiedsrichterin Luise Kraatz vor dem Finale des Paul Hunter Classic 2018. © World Snooker/Tai Chengzhe

Kyren Wilson gewinnt das Finale des Paul Hunter Classic gegen Peter Ebdon mit 4–2. Er kann jetzt eine schöne Blumenvase, einen Scheck über £20 000 und einen Platz beim Champion of Champions sein Eigen nennen. Der Runner-up Ebdon bekommt £10 000.

Weiterlesen