Archiv für den Autor: Lula Witzescher

Über Lula Witzescher

Lula Witzescher, im Netz auch bekannt als Dark Mavis Lady. Ist im Nebenberuf Tänzerin und Performerin, Poi-Spielerin, sporadische Autorin (hat gerade ihren depressiven Snookerroman „Belinda to break“ fertiggestellt). Streitet im Netz für alle Formen von equality. Hält die Butthole Surfers für die beste Band der Welt. Persönlich trifft man sie häufig am Magic Mountain Berlin. Ist keine Ronnie-O'Sullivan-Hasserin, entgegen anderslautender Behauptungen. Schreibt für diesen Blog, um die deutschsprachige Snookergemeinde darüber zu informieren, was in anderen Medien unerwähnt bleibt. www.twitter.com/lulawitzescher

World Seniors aufgemöbelt

World Seniors
Dennis Taylor, Joe Johnson, Stephen Hendry, John Parrott und Cliff Thorburn sind dabei. © Snooker Legends

Die 2017er Auflage der World Seniors Championship (21.–25. März 2017) erscheint in neuem Gewand und bietet als Bonbon dem Gewinner einen Platz in der WM-Qualifikation. Spielt vielleicht Stephen Hendry wieder im Crucible Theatre? Weiterlesen

Das große Masterswochenende 2017

Am Samstag und Sonntag fand in Derby das diesjährige Eden Masters der Frauen statt und am Sonntag startete das (Männer)-Masters 2017 im Alexandra Palace in London.

Serienweltmeisterin Reanne Evans konnte sich ihren vierten Eden Masters Titel sichern. Sie gewann das wegen der vorgerückten Stunde auf Best of 7 verkürzte Finale gegen So Man Yan mit 4-0. Weiterlesen

Gut gemischtes Feld beim German Masters 2017

Viertelfinale
Die letzte Session mit mehreren Tischen - Viertelfinale 2016. © Lula Witzescher

Wie im letzten Jahr gab es auch dieses Mal prominente Opfer des Flat Draw. Zwei Qualifikationsspiele galt es zu überstehen, um das Ticket nach Berlin  zu lösen. Titelverteidiger Martin Gould konnte sich ebenso qualifizieren wie Weltmeister und UK-Champion Mark Selby. Mit Stuart Bingham, Neil Robertson, Barry Hawkins, Mark Allen, Ronnie O’Sullivan, Mark Williams, Stephen Maguire, Ricky Walden, Ali Carter und Marco Fu zogen weitere Top-Spieler in die Runde der letzten 32 ein. Weiterlesen

Eine Reise nach Berlin

german-masters-2015
Das Fünf-Tisch-Setup der ersten drei Tage. © Monique Limbos

Heute begann in Barnsley die gefürchtete Flat-Draw-Qualifikation für das Berliner German Masters 2017. Zwei Spiele müssen die Spieler überstehen, um im nächsten Jahr Anfang Februar im Tempodrom dabeizusein. Da sind ja schon mal Top-Spieler frühzeitig auf der Stecke geblieben und stattdessen wurden uns unbekanntere Gesichter beschert – was nicht immer von Nachteil war. Weiterlesen