Archiv für den Autor: Lula Witzescher

Über Lula Witzescher

Lula Witzescher, im Netz auch bekannt als Dark Mavis Lady. Ist im Nebenberuf Tänzerin und Performerin, Poi-Spielerin, sporadische Autorin (hat gerade ihren depressiven Snookerroman „Belinda to break“ fertiggestellt). Streitet im Netz für alle Formen von equality. Hält die Butthole Surfers für die beste Band der Welt. Persönlich trifft man sie häufig am Magic Mountain Berlin. Ist keine Ronnie-O'Sullivan-Hasserin, entgegen anderslautender Behauptungen. Schreibt für diesen Blog, um die deutschsprachige Snookergemeinde darüber zu informieren, was in anderen Medien unerwähnt bleibt. www.twitter.com/lulawitzescher

Diana Schuler darf nicht zur EM fahren

Foto Schuler
Diana Schuler (vorne) mit Sharon Kaur.

Anfang Juni findet die Snooker-EM im Team (alle) & Einzel (Damen, Senioren) in Litauen statt. Die DBU hat hierbei vier Startplätze für die Damen, schickt aber nur zwei Damen und lässt somit zwei Plätze verfallen. Eine frustrierte Stellungnahme von Diana Schuler Weiterlesen

Die einzigartige SnookerPRO-Preisverleihung

Foto Bingham
Möglicher Kandidat für den "Champion der Herzen"-Award. © World Snooker/Tai Chengzhe

Alle Jahre wieder schreitet World Snooker nach der WM zur Preisverleihung der berühmten und renommierten World Snooker Awards. Manche Spieler erscheinen gar nicht erst ob der zu erwartenden überwältigenden Würdigung, manche würden gerne, werden aber nicht eingeladen und die restliche Snookerwelt nutzt die Gelegenheit, sich mit fachkundigen Kommentaren über die „falschen“ Gewinner zu echauffieren. Da möchte ich nicht zurückstehen und auch meinen Senf dazugeben.  Weiterlesen

WM 2016: McManus & Fu komplettieren das Halbfinale

Foto McManus, WM 2016
Kein Grund für dieses Gesicht für Alan Angles McManus. © World Snooker/Tai Chengzhe

Was der Nachmittag lahm war, war der Abend spannend. Nach 23 Jahren erreicht Alan McManus mit einem 13-12 gegen John Higgins wieder ein Halbfinale der WM! Und Barry Hawkins bewarb sich in seinem Spiel gegen Marco Fu vergeblich um den Titel des grandiosesten Comebacks der WM-Geschichte.

Weiterlesen