Ricky Walden gewinnt die Wuxi Classic 2012

Ricky Walden (2011)

Ricky Walden konnte gestern das Finale der Snooker Wuxi Classic 2012 gewinnen. Mit 10-4 setzte er sich deutlich gegen einen starken Stuart Bingham durch. Dieser spielte im Finalmatch sogar ein Maximum Break.

Ein 147er Break sagt vieles aus: der Spieler bietet ein starkes Spiel am Tisch, ist in guter Form und hat entsprechendes Selbstvertrauen. Zutaten, die einen Matchsieg eigentlich begünstigen. Dennoch reicht es für Bingham nicht, der in letzter Zeit positiv auffallen konnte.

Die Saison begann er mit einem Sieg beim Pro-Am-Turnier „Pink Ribbon“. Anschließend gewann er das erste Asian PTC-Turnier und schaffte es beim Wuxi Classic, einem inzwischen vollwertigen Weltranglistenturnier, bis ins Finale. Der Australian Open Champion musste sich Walden geschlagen geben. Das Maximum Break und zwei weitere Century Breaks verschönerten lediglich das Ergebnis auf ein 10-4.

Für Walden ist es der zweite Sieg bei einem Weltranglistenturnier. Zuletzt war er beim Shanghai Masters im Jahr 2008 erfolgreich. Die Saison beginnt somit für Ricky Walden mit einem Scheck von 75.000£.

Der neue Snooker Kalender erlaubt jedoch keine lange Pause oder Feiereien: bereits heute beginnt die 6 Reds World Championship in Thailand. Im direkten Anschluss folgen die Australian Open 2012.


SnookerPRO folgen