O’Sullivan mit Masters-Rekord

O'Sullivan, Masters 2017
Ronald kuschelt mit seiner ersten Trophäe der Saison. © WPBSA

O’Sullivan schlägt im Finale des Masters 2017 Joe Perry mit 10-7, gewinnt zum siebten Mal diesen Titel und stellt damit einen neuen Rekord auf.

Er ist außerdem der erste Spieler, der den nach Paul Hunter benannten gläsernen Triangel in die Höhe halten durfte. Und für ihn ist es nach drei verlorenen Finals in dieser Saison der erste Titel.

Von 1-4 hintenliegend gewann er sieben Frames in Folge und Perry konnte trotz drei Centuries seinem Halbfinal-Triumph kein erfolgreiches Comeback folgen lassen. Doch immerhin hat er dafür gesorgt, dass wir nach sechs eher einseitigen Endspielen mal wieder ein knappes Masters-Finale hatten.

Den Spielverlauf habe ich auf Twitter dokumentiert.


AutorIn: Lula Witzescher

Lula Witzescher, im Netz auch bekannt als Dark Mavis Lady. Ist im Nebenberuf Tänzerin und Performerin, Poi-Spielerin, sporadische Autorin (hat gerade ihren Roman „Belinda to break“ fertiggestellt, wofür sie jetzt einen Verlag sucht). Streitet im Netz für alle Formen von equality. Hält die Butthole Surfers für die beste Band der Welt. Persönlich trifft man sie häufig am Magic Mountain Berlin. Ist keine Ronnie-O'Sullivan-Hasserin, entgegen anderslautender Behauptungen. Schreibt für diesen Blog, um die deutschsprachige Snookergemeinde darüber zu informieren, was in anderen Medien unerwähnt bleibt. www.twitter.com/lulawitzescher

2 Gedanken zu „O’Sullivan mit Masters-Rekord

  1. peter knoth

    snooker fasziniert…. ein fairer sport , mann gegen mann. nerven und tagesform entscheiden das match,
    ich bin immer wieder begeistert…

    danke

  2. Ggggg147

    Anscheinend hat Ronnie mehr mit den Umständen um das Spiel herum gekämpft als mit Perry. Zuerst tönt S. Hendry bei Bbc vor 2000 Ally Bally Zuschauer das Perry 0 Prozent! Chancen auf ein Sieg hat. Schön den Druck auf Ronnie aufbauen….
    Dann scheint der Tip über Nacht wieder wie jeder frische Tip viel zu hart gewesen zu sein. Ronnie hat ihn direkt nach dem Sieg abgebissen und entsorgt. Deshalb ist seine Leistung insgesamt doch besser wie gesehen einzuordnen.

Kommentare sind geschlossen.