Archiv für den Autor: Lula Witzescher

Über Lula Witzescher

Lula Witzescher, im Netz auch bekannt als Dark Mavis Lady. Ist im Nebenberuf Tänzerin und Performerin, Poi-Spielerin, sporadische Autorin (hat gerade ihren Roman „Belinda to break“ fertiggestellt, wofür sie jetzt einen Verlag sucht). Streitet im Netz für alle Formen von equality. Hält die Butthole Surfers für die beste Band der Welt. Persönlich trifft man sie häufig am Magic Mountain Berlin. Ist keine Ronnie-O'Sullivan-Hasserin, entgegen anderslautender Behauptungen. Schreibt für diesen Blog, um die deutschsprachige Snookergemeinde darüber zu informieren, was in anderen Medien unerwähnt bleibt. www.twitter.com/lulawitzescher

On the loneliness of a snooker enthusiast

Screenshot Webseite WorldSnooker
Könnte ein Bild von heute sein. War aber mitten während der WM.

I’m not feeling well. Not only because, after 25 days of world championship, today is the day when the „snooker hangover“ kicks in. No, I’m also feeling unwell because the life of a snooker enthusiast is a lonely one quite often. Even at the one time of the year that is dominated by the beloved sport for the likes of me, I am alone. I can count the number of people who even remotely share my passion on one hand in my immediate vicinity – if not on one finger. Translation: Filia Rheni Es gibt diesen Artikel auch auf Deutsch. Weiterlesen

Schönheit vor Alter: Selby gewinnt Duell der Generationen

Selby Trophäe WM2017
Mark Selby darf zum dritten Mal den Silbertopf mitnehmen. © World Snooker

In einem von mehr Kampf als Glanz geprägten Finale besiegt Mark Selby John Higgins mit 18–15 und holt sich seinen dritten Titel. Neben dem Pott nimmt er £375.000 mit. Dem unterlegenen bleiben immerhin noch £160.000 und der Weltranlistenplatz zwei. Selby hatte sich schon vor dem Finale seinen Weltranglistenplatz eins gesichert. Weiterlesen

WM 2017: „Steel“ Selby gegen „Granite“ Higgins im Finale

Mark Selby, John Higgins © Monique Limbos

Ein kurzer Abend war es mit dem Halbfinale zwischen John Higgins und Barry Hawkins. Nur noch einen Gewinnframe genötigte der Schotte zu Beginn der Sitzung. Nach einer Viertelstunde hatte er diesen ohne weitere Gegenwehr von Hawkins mit einem Century zum 17–8 geholt und zog damit in sein sechstes WM-Finale ein. Damit kommt es zur Neuauflage des WM-Finales von 2007. Higgins könnte seinen fünften, Selby seinen dritten Titel holen. Weiterlesen

Bazzas Ankündigungen

Hearn PK WM2017
Barry Hearn bei seiner Pressekonferenz. © BBC

Wie immer während der WM gibt World Snooker Chairman Barry Hearn die Neuerungen für die nächste Saison bekannt. Manche sehen diesem Ereignis ängstlich entgegen, Weiterlesen

Ding mit dem größten Sieg seiner Karriere

OSullivan WM2017
Die letzte Gelegenheit, einen Artikel mit O'Sullivan zu bebildern. © World Snooker

Der erste, der heute über die Ziellinie ging, war John Higgins. Mit seinem 13–6 über Kyren Wilson steht er zum ersten Mal seit seinem WM-Titel 2011 wieder in einem WM-Halbfinale. Weiterlesen

Große Namen im Viertelfinale

Fu WM2017
Marko Fu zwischenzeitlich zwar wackelig, aber doch eine Runde weiter. © World Snooker

Am Abend spielten Neil Robertson und Marco Fu den letzten Platz im Viertelfinale aus und der Mann aus Hong Kong gewann in einem Mitternachtsthriller 13–11. Nachdem die beiden mit den ersten drei Frames das Publikum zwei Stunden lang müde gespielt hatten, nahm die Session mit den Frames 19 und 20, die Fu mit Breaks von 78 und 115 zum 10–10 gewann, an Fahrt auf. Weiterlesen