Archiv für den Autor: Lula Witzescher

Über Lula Witzescher

Lula Witzescher, im Netz auch bekannt als Dark Mavis Lady. Ist im Nebenberuf Tänzerin und Performerin, Poi-Spielerin, sporadische Autorin (hat gerade ihren depressiven Snookerroman „Belinda to break“ fertiggestellt, wofür sie jetzt einen Verlag sucht). Streitet im Netz für alle Formen von equality. Hält die Butthole Surfers für die beste Band der Welt. Persönlich trifft man sie häufig am Magic Mountain Berlin. Ist keine Ronnie-O'Sullivan-Hasserin, entgegen anderslautender Behauptungen. Schreibt für diesen Blog, um die deutschsprachige Snookergemeinde darüber zu informieren, was in anderen Medien unerwähnt bleibt. www.twitter.com/lulawitzescher

Die erste Runde – Debüts und Emotionen

Brecel
7-2 führt Brecel gegen den gesetzten Marco Fu. © World Snooker

Am Samstag gings los mit der Hauptrunde im Crucible Theatre und am Abend gab es schon die ersten Ergebnisse. Titelverteidiger Mark Selby gewann deutlich mit 10–2 gegen Entscheidungsframerekordhalter Fergal O’Brien und Stephen Maguire gewann sein erstes Spiel im Crucible seit 2012 mit dem gleichen Ergebnis und zwar gegen Landsmann Anthony McGill. Weiterlesen

Well (s)potted: Lulas Service zur WM 2017

Header WM
Leicht gruseliges Foto ehemaliger und zukünftiger Weltmeister. © World Snooker

Jetzt ist wieder diese Zeit, wo ahnungslose Menschen anfangen sich für Snooker zu interessieren und dann auch noch darüber schreiben. Für sie  empfehle ich wie jedes Jahr an dieser Stelle den Leitfaden von Eurosportkommentator Dave Hendon. Mir selber erspare ich wie jedes Jahr das Schreiben einer Vorschau und präsentiere stattdessen praktische Tipps für Snookerfans.. [Der Artikel könnte Spuren von Ironie enthalten.]

Weiterlesen

Fünf Debütanten und ein Weltrekord

David Grace
David Grace freut sich über seinen Fanclub auf Twitter #TeamDG © Matt Huart

16 Spieler buchten am heutigen Entscheidungstag ihren Platz in der Endrunde der Weltmeisterschaft. Unter ihnen fünf „neue“ Gesichter: Yan Bingtao, Gary Wilson, David Grace, Noppon Saenghkam und Zhou Yuelong sind in diesem Jahr zum ersten Mal in ihrer Karriere im Crucible Theatre, dem Mekka des Snookersports, dabei. Weiterlesen

Judgement Day für das Crucible und die Main Tour

Ken Doherty, German Masters 2014
"The Darling of Dublin" Ken Doherty hat nach 27 Jahren seinen Tourplatz verloren. © Monique Limbos

Bis in die frühen Morgenstunden haben unermüdliche Snookerblogger*innen ausgeharrt, um das allerletzte Match des Abends bis zum Ende zu verfolgen. Gegen halb vier Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit war es endlich soweit und Fergal O’Brian buchte den letzten Platz in der allesentscheidenden dritten Qualifikationsrunde mit einem Entscheidungsrahmen-Sieg (aka Decider) über Tian Pengfei. Weiterlesen

Reanne Evans erreicht zweite Runde

Reanne Evans
Reanne Evans schafft die Sensation. Oder war das gar nicht so sensationell? © WLBS

Gleich am ersten Tag der Qualifikation in Ponds Forge, Sheffield, sahen wir ein großartiges Match mit ungewöhnlichem Ausgang: Reanne Evans gelang ein 10-8 gegen den Finnen Robin Hull und zieht damit zum ersten Mal in die zweite Runde der WM-Quali ein. Weiterlesen

China Open Finale und WM-Auslosung

Selby, Mark CO2017
Vierter Turniersieg für Selby in dieser Saison. © World Snooker

Mark Selby gewinnt das hochklassige und spannende Finale der China Open mit 10-8 und zementiert damit seinen Weltranglistenplatz eins – egal, was bei der Weltmeisterschaft in zwei Wochen passiert. Finalgegner Mark Williams wäre mit einem Sieg in China auf Platz 16 der Weltrangliste vorgerückt und wäre damit für die WM-Endrunde automatisch qualifiziert gewesen. Weiterlesen