WM 2014: McManus gewinnt das Schottenduell gegen Higgins

McManus, Alan
Konzentriert und hartnäckig zum Erfolg: Alan McManus. Foto © Monique Limbos

Das Favoritensterben geht weiter: John Higgins, der als Mitanwärter auf den Titel in die WM gestartet ist, hat seine Auftaktpartie gegen seinen Landmann Alan McManus verloren. Was wir gestern in der ersten Session, die McManus mit 6:3 gewann, schon gesehen hatten, setzte sich heute Morgen fort: Higgins macht die hohen Breaks, McManus gewinnt trotzdem.

Nachdem McManus sich den zähen Auftaktframe sicherte, spielte er im 11. Frame ein 88er Break inklusive sehenswerter 3er-Kombination zum 8:3. Zur Pause stand es 9:4, aber Higgins machte danach mit Breaks von 111, 67 und 94 richtig Dampf und schloss zum 9:7 auf. Im letzten Frame hatten beide Spieler ihre Chancen. Doch verfehlte Higgins die Blaue nach der letzten Roten und McManus machte den Sack zu.

“Ich bin am Ende über die Ziellinie gekrochen. Eine 9:4-Führung sieht auf dem Papier danach aus, dass du gewinnst, aber es kann alles Mögliche passieren. Aber ich war auf der Hut und bin ruhig geblieben. Meine Erfahrung sagte mir, sei geduldig, die Chance wird kommen und dann musst du sie nur nutzen.“

“John ist eine Snookerlegende. Gegen ihn zu spielen ist etwas Besonderes für mich und dann auch noch zu gewinnen ist eine Zugabe.”

Sein nächstes Spiel bestreitet der 43-jährige McManus als zweitältester gegen den ältesten Spieler dieser WM: Ken Doherty. Welcome back, 90s!

Higgins, John

Das wird heute wohl nix, scheint sich der ehemalige Weltmeister zu denken. Foto © Monique Limbos

 

AutorIn: Lula Witzescher

Lula Witzescher (genderqueer), im Netz auch bekannt als Dark Mavis *Lady*. Tanzt und performt im Nebenberuf, spielt Poi, schreibt sporadisch Geschichten (hat im letzten Jahr den Roman „Belinda to break“ fertiggestellt, sucht dafür jetzt einen Verlag). Streitet im Netz für alle Formen von equality. Hält die Butthole Surfers für die beste Band der Welt. Persönlich häufig am Magic Mountain Berlin anzutreffen. Hasst Ronnie O'Sullivan nicht, entgegen anderslautender Behauptungen. Schreibt für diesen Blog, um die deutschsprachige Snookergemeinde darüber zu informieren, was in anderen Medien unerwähnt bleibt. www.twitter.com/lulawitzescher

SnookerPRO folgen

Einwilligungserklärung Kontaktformular

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden von der Blogbetreiberin nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt und. Mit dem Abschicken des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.