Vorschau auf die World Open in Yushan

Am Montag in aller Frühe starten die World Open in Yushan. Der chinesische Markt soll ja angeblich so hungrig nach Snooker sein, doch die oft leeren Hallen, vor denen die Turniere in China ausgetragen werden, widersprechen dem. Auch bei den ersten Auflagen dieses Turniers war die Zahl der Zuschauenden eher dürftig. Vielleicht gab es auf der Insel Hainan doch nicht genug Menschen, die sich eine Eintrittskarte leisten können?

Nachdem das Turnier im letzten Jahr ganz abgesagt wurde, erfährt es nun eine Neuauflage an anderem Ort und fast die gesamte Weltspitze sitzt momentan im Flugzeug, um sich einen Teil der £ 520 000 Preisgeld zu sichern. Auf den Gewinner warten £ 90 000, auf den Zweitplatzierten £ 40 000.

Neben Judd Trump und Neil Robertson haben sich auch Stuart Bingham, Barry Hawkins, John Higgins, Ricky Walden, Mark Williams und Joe Perry qualifiziert. Die Qualifikationspartien von Titelverteidiger Shaun Murphy, von Weltmeister Mark Selby und Vizeweltmeister Ding Junhui wurden in das Hauptturnier verlegt – sie spielen am Montag gegen Sanderson Lam (Murphy), Jimmy White (Selby) beziehungsweise gegen Michael Georgiou (Ding).

Von unseren „Ein Auge auf…“-Spielern hat sich leider kaum jemand qualifiziert. Weder Steven Hallworth (gegen Ian Burns) noch Sean O‘Sullivan (gegen Mark King) konnten sich durchsetzten. Allerdings ist Michael Holt ebenso wie Alan McManus am Start, die mit Fergal O‘Brien wie Jamie Cope so mittelschwere Aufgaben haben.

Ein Name fehlt allerdings etwas überraschend: Der zweimalige Titelträger Mark Allen hat wohl beschlossen, dass es noch zu früh ist, nach der verdienten Pause an den Snookertisch zurückzukehren. Weniger überraschend ist natürlich auch Ronnie O‘Sullivan noch nicht mit von der Partie. Er überbrückt die Zeit zur nächsten Weltmeisterschaft mit Schauturnieren, die sich offensichtlich größter Beliebtheit erfreuen.

Eurosport überträgt einen Teil der Spiele im TV, einiges kann (hoffentlich!) über den Player gesehen werden. Alle Spielpaarungen, Spielzeiten und Ergebnisse gibt es hier.

Auch der freundliche Alfie Burden bereitet sich auf das Turnier in China vor:


AutorIn: Lula Witzescher

Lula Witzescher, im Netz auch bekannt als Dark Mavis Lady. Ist im Nebenberuf Tänzerin und Performerin, Poi-Spielerin, sporadische Autorin (hat gerade ihren depressiven Snookerroman „Belinda to break“ fertiggestellt, wofür sie jetzt einen Verlag sucht). Streitet im Netz für alle Formen von equality. Hält die Butthole Surfers für die beste Band der Welt. Persönlich trifft man sie häufig am Magic Mountain Berlin. Ist keine Ronnie-O'Sullivan-Hasserin, entgegen anderslautender Behauptungen. Schreibt für diesen Blog, um die deutschsprachige Snookergemeinde darüber zu informieren, was in anderen Medien unerwähnt bleibt. www.twitter.com/lulawitzescher

Ein Gedanke zu „Vorschau auf die World Open in Yushan

  1. Jutta

    Hm naja angeblich sind ja immer halbe hallen für Politiker und sonstige ranghohe reserviert – soviel zum Thema interesse und leere hallen … ….

Kommentare sind geschlossen.