Snooker WM 2012: Spielplan steht

Die Qualifikation ist beendet und mit der Auslosung der Paarungen wurde heute die letzte wichtige Vorbereitung für die Snooker Weltmeisterschaft 2012 getroffen. Der Marathon, Schlusspunkt und Highlight der Saison kann somit am Samstag beginnen.

Folgende Paarungen haben sich für die erste Runde ergeben:

John Higgins – Liang Wenbo
Stuart Bingham – Stephen Hendry
Graeme Dott – Joe Perry
Stephen Maguire – Luca Brecel
Shaun Murphy – Jamie Jones
Stephen Lee – Andrew Higginson
Ali Carter – Mark Davis
Mark Williams – Liu Chuang
Ronnie O’Sullivan – Peter Ebdon
Martin Gould – David Gilbert
Neil Robertson – Ken Doherty
Ding Junhui – Ryan Day
Mark Allen – Cao Yupeng
Matthew Stevens – Marco Fu
Mark Selby – Barry Hawkins

Einige interessante Paarungen erwarten uns bereits in der ersten Runde. Es sind natürlich alles hochklassige Spieler und gewiss erwartet uns eine tolle Weltmeisterschaft, doch stechen einige Matches bereits heraus.

Weltmeister John Higgins wird seinen Titel gegen Liang Wenbo verteidigen. Der Chinese war in jüngster eher unauffällig, doch erinnert man sich an seine Erfolge im Crucible Theatre im Jahr 2008 zurück, so darf der Schotte seinen Gegner nicht unterschätzen. Vor vier Jahren konnte er sich erstmals für die WM qualifizieren und konnte direkt Ken Doherty und Joe Swail aus dem Turnier werfen. Im Viertelfinale verlor er dann jedoch gegen den späteren Turniersieger Ronnie O’Sullivan.

Die Partie zwischen Stephen Maguire und Luca Brecel ist in zweierlei Hinsicht interessant. Maguire spielte die letzten Monate äußerst starken Snooker und war mit Stephen Lee sicherlich der herausragenste Spieler der letzten Zeit. Der Schotte kam sowohl ins Finale der German Masters als auch bei den China Open.
Sein Gegner ist der 17 jährige Luca Brecel, der somit einen neuen Rekord setzt und der jüngste Teilnehmer einer Snooker Weltmeisterschaft ist. Der Wunderknabe aus Belgien hatte es bislang schwer auf der Main Tour Fuß zu fassen, doch gelingt ihm mit der Qualifikation ein wichtiger Schritt. Sicherlich sind die Erwartungen an ihn hoch, doch wie man am jüngsten Beispiel Judd Trump sieht, kann es einige Jahre brauchen, bis das ganze Talent auf der Tour entfalten wird.

Für etwas Aufregung wird die Partie O’Sullivan – Ebdon sicherlich sorgen. Ronnie O’Sullivan zögert nicht seinen Frust über eine langsame Spielweise anderer Spieler zu verkünden. Peter Ebdon wird sein Spieltempo sicherlich nicht anpassen, da er erst vor kurzem in Asien mit dem Sieg bei den China Open einen Erfolg verbuchen konnte.

Die Weltmeisterschaft 2012 beginnt am am 21. April und geht bis zum 7. Mai. Alle Infos samt Spielplan, Spielzeiten und Sendezeiten werdet ihr auf unserer Übersichtsseite Snooker WM 2012 finden.