Sean „The Storm“ O’Sullivan erreicht Viertelfinale der Riga Open

Sean O'Sullivan, Riga Open 2014
Sean O'Sullivan bei den Riga Open 2014, Foto © Monique Limbos

Nachdem ihm im Mai die Tourqualifikation über die Q-School nicht gelungen war, erreicht Sean O’Sullivan heute als Amateur mit einem 4-3 über Mark Davis das Viertelfinale der Riga Open. Im letzten Frame erzielte er ein 67er Break. Im Viertelfinale wird er in wenigen Minuten Mark Allen gegenüberstehen.

Mit einem 4-3 über Zack Richardson und einem 4-0 über Gary Steele machte er seinen Einzug in die Endrunde klar. Dort traf er erst auf Jamie Burnett (4-1, ein Break von 84 im letzten Frame) und Mark Joyce (4-3), bevor er Weltranglisten-Nummer-1-Bezwinger Jak Jones 4-3 schlug.

In den anderen Partien treffen Peter Ebdon auf Mark Selby, Judd Trump auf Antony McGill und Barry Hawkins auf Marco Fu.

 


AutorIn: Lula Witzescher

Lula Witzescher, im Netz auch bekannt als Dark Mavis Lady. Ist im Nebenberuf Tänzerin und Performerin, Poi-Spielerin, sporadische Autorin (hat gerade ihren Roman „Belinda to break“ fertiggestellt, wofür sie jetzt einen Verlag sucht). Streitet im Netz für alle Formen von equality. Hält die Butthole Surfers für die beste Band der Welt. Persönlich trifft man sie häufig am Magic Mountain Berlin. Ist keine Ronnie-O'Sullivan-Hasserin, entgegen anderslautender Behauptungen. Schreibt für diesen Blog, um die deutschsprachige Snookergemeinde darüber zu informieren, was in anderen Medien unerwähnt bleibt. www.twitter.com/lulawitzescher

SnookerPRO folgen