Judd Trump ist Players Champion 2017

Judd Trump, PCS 2017
Judd Trump © World Snooker

Mit 10-8 holt sich Judd Trump gegen Marco Fu den Titel der Players Championship 2017. Neben seinem siebten Ranglisten-Titel nimmt er auch ein Preisgeld von £125,000 mit nach Hause, während es für den Finalgegner Fu immerhin noch £50,000 gibt. Trump klettert dadurch auf Rang zwei der Weltrangliste.

Die erste Session endete am Nachmittag mit 5-4 für Fu. Er war mit 5-2 in Führung gegangen, doch mit Breaks von 136 und 115 schloss Trump auf und erhielt sich damit alle Möglichkeiten für den Abend. Dort setzte er zunächst seinen Lauf fort und gewann auch die nächsten vier Frames zum 8-5. Erst im 14. Frame konnte Fu ihn stoppen und mit zwei Framegewinnen zum 8-7 aufschließen. Trump legte dann noch einen (erfolglosen) Maximumversuch hin und überließ Fu noch einen Frame, bevor er mit einer 53 den Sieg sicher machte.


AutorIn: Lula Witzescher

Lula Witzescher, im Netz auch bekannt als Dark Mavis Lady. Ist im Nebenberuf Tänzerin und Performerin, Poi-Spielerin, sporadische Autorin (hat gerade ihren depressiven Snookerroman „Belinda to break“ fertiggestellt, wofür sie jetzt einen Verlag sucht). Streitet im Netz für alle Formen von equality. Hält die Butthole Surfers für die beste Band der Welt. Persönlich trifft man sie häufig am Magic Mountain Berlin. Ist keine Ronnie-O'Sullivan-Hasserin, entgegen anderslautender Behauptungen. Schreibt für diesen Blog, um die deutschsprachige Snookergemeinde darüber zu informieren, was in anderen Medien unerwähnt bleibt. www.twitter.com/lulawitzescher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *