Große Namen im Viertelfinale

Fu WM2017
Marko Fu zwischenzeitlich zwar wackelig, aber doch eine Runde weiter. © World Snooker

Am Abend spielten Neil Robertson und Marco Fu den letzten Platz im Viertelfinale aus und der Mann aus Hong Kong gewann in einem Mitternachtsthriller 13–11. Nachdem die beiden mit den ersten drei Frames das Publikum zwei Stunden lang müde gespielt hatten, nahm die Session mit den Frames 19 und 20, die Fu mit Breaks von 78 und 115 zum 10–10 gewann, an Fahrt auf.

In den umkämpften nächsten Frames verfehlte erst Fu frameentscheidende Bälle und überließ Robertson erneut in Führung, glich im nächsten aber wieder aus und übernahm dann mit 12–11 selber die Führung. Eine misslungene Safety von Robertson hätte Fu nervenstark zum Frame- und Matchgewinn genutzt, wenn ihn nicht ein Kick beim Stand von 57-0 gestoppt hätte. Ein nervenzermürbendes Spiel auf die Farben endete nach der verschossenen Schwarzen durch Robertson dann doch mit dem glücklichen Ende für Fu. „Ich bin einfach erleichtert, denn ich habe nicht gut gespielt. Mein Snooker ist bei 4/10, aber mental bin ich bei 9/10. Es hat mir geholfen, dass Robertson auch nicht gut gespielt hat“, sagte Fu anschließend. Er bekommt es als Nächstes mit Mark Selby zu tun.

Start aller Viertelfinalspiele am morgigen Dienstag

Am Dienstag um 11 Uhr starten Ronnie O’Sullivan und Ding Junhui ihr Match. Ding hat bei seinen Siegen über seine Landsmänner Zhou Yuelong und Liang Wenbo zwar Form und Klasse gezeigt, aber trotzdem wird es für ihn hier eine große Aufgabe werden. Seine Head-to-Head-Statistik gegen O’Sullivan sieht nämlich gar nicht gut aus. Außerdem hat O’Sullivan bisher beeindruckend gespielt: Besonders im Spiel gegen Shaun Murphy hat er gezeigt, dass er sich von dem Drumherum eher angestachelt als abgelenkt wird.

Kyren Wilson und John Higgins starten ihr Match zur gleichen Zeit. Wilson ist vielleicht derjenige, der auf seinem Weg zur WM die wackeligste Form gezeigt hat. Doch spätestens bei seinem Sieg gegen Stuart Bingham hat er wieder eine starke Leistung gezeigt. Aber angesichts eines überfliegermäßig auftretenden Higgins stehen seine Sterne trotzdem nicht gut.

Selby WM2017

Titelverteidiger Mark Selby © World Snooker

Mission Titelverteidigung

Nachmittags starten Titelverteidiger Mark Selby und Marco Fu. Selby hatte am Morgen nur noch eine kurze Session gegen Xiao Guodong. Drei Frames in Folge mit Breaks von 101, 73 und 60 brachten ihm ein klares 13–6 und er lässt insgesamt kaum Zweifel aufkommen, dass er hier seinen Titel verteidigen will. Das einzige, was dagegen spricht, ist sein China-Open-Titel, bekanntlicherweise einer der größten Hinderungsgründe für den WM-Titel. Oder ein Marco Fu.

Die letzten im Bunde sind dann nachmittags Barry Hawkins und Stephen Maguire. Hawkins hatte heute in der letzten Session gegen Graeme Dott auch nichts mehr anbrennen lassen und mit drei Frames in Folge den 13–6-Sieg geholt. Maguire, der einzige verbliebene Qualifikant im Turnier, spielt erheblich besser als in den letzten Jahren, als er als gesetzter Spieler immer in Runde eins schon rausflog. Ihm scheint die Ehrenrunde in Ponds Forge gut getan zu haben und er hatte durch seinen deutlichen Sieg über Rory McLeod eine gesparte Session und damit einen zusätzlichen freien Tag. Hawkins fliegt ja immer etwas unter dem Radar, aber hier könnte sich ein extrem enges Spiel anbahnen.

Alle Paarungen, Spielzeiten und (Zwischen)Ergebnisse wie immer hier.

Hawkins WM2017

Barry Hawkins, zum fünften Mal in Folge mindestens im Viertelfinale der WM. © World Snooker


AutorIn: Lula Witzescher

Lula Witzescher, im Netz auch bekannt als Dark Mavis Lady. Ist im Nebenberuf Tänzerin und Performerin, Poi-Spielerin, sporadische Autorin (hat gerade ihren Roman „Belinda to break“ fertiggestellt, wofür sie jetzt einen Verlag sucht). Streitet im Netz für alle Formen von equality. Hält die Butthole Surfers für die beste Band der Welt. Persönlich trifft man sie häufig am Magic Mountain Berlin. Ist keine Ronnie-O'Sullivan-Hasserin, entgegen anderslautender Behauptungen. Schreibt für diesen Blog, um die deutschsprachige Snookergemeinde darüber zu informieren, was in anderen Medien unerwähnt bleibt. www.twitter.com/lulawitzescher

SnookerPRO folgen