China Open Finale und WM-Auslosung

Selby, Mark CO2017
Vierter Turniersieg für Selby in dieser Saison. © World Snooker

Mark Selby gewinnt das hochklassige und spannende Finale der China Open mit 10-8 und zementiert damit seinen Weltranglistenplatz eins – egal, was bei der Weltmeisterschaft in zwei Wochen passiert. Finalgegner Mark Williams wäre mit einem Sieg in China auf Platz 16 der Weltrangliste vorgerückt und wäre damit für die WM-Endrunde automatisch qualifiziert gewesen.

So muss Williams erst einmal drei Spiel gewinnen, um wieder bei den letzten 32 dabei zu sein. Sein erstes Spiel bestreitet er am Samstag gegen das junge chinesische Talent Zhao Xintong. Ryan Day dagegen, den Williams von Platz 16 hätte verdrängen können, konnte am späten Nachmittag aufatmen.

Neben der Frage, ob Mark Williams den Jetlag schnell genug überwinden kann und frisch genug sein wird, fragen sich andere: Ob es wohl Mark Selby gelingt, seinen Weltmeistertitel zu verteidigen und damit den Fluch zu brechen, der besagt, dass der China-Open-Gewinner niemals Weltmeister wird?

Zwei Weltmeisterinnen am Start

Die Auslosung zur Qualifikation wurde uns von World Snooker überraschenderweise schon am Abend kredenzt und nicht wie sonst immer erst am Montag Morgen. Damit will ich sagen, dass natürlich bei World Snooker die Informationen noch nicht zu finden sind, aber Mike Dunn so nett war, uns Bildschirmphotos zu tweeten, damit wir heute noch darüber berichten können.

Die beiden Weltmeisterinnen Reanne Evans (2016) und Ng On Yee (2017) treffen auf Robin Hull und Nigel Bond. Hossein Vafaei, der in China zum ersten Mal in seiner Karriere ein Halbfinale erreichte, trifft auf Hatem Yassen.

Die Qualifikation in Ponds Forge beginnt am Mittwoch um 11 Uhr und dauert eine Woche. Alle Spiele werden bis zehn Gewinnframes (Best-of-19) gespielt. 16 Spieler qualifizieren sich für die Endrunde im Crucible Theater, wo die Top 16 der Weltrangliste als gesetzte Spieler auf sie warten.

Alle Spielpaarungen und -zeiten, (Zwischen)Ergebnisse und Head-to-Headstatistiken wie immer auf unserer Turnierseite im Überblick. Wer Spaß daran hat, kann sich die Vorhersagen zu den Spielen bei Cuetracker anschauen.

Vafaei, Hossein CO 2017

Die große Überraschung in China: Hossein Vafaei © World Snooker


AutorIn: Lula Witzescher

Lula Witzescher, im Netz auch bekannt als Dark Mavis Lady. Ist im Nebenberuf Tänzerin und Performerin, Poi-Spielerin, sporadische Autorin (hat gerade ihren Roman „Belinda to break“ fertiggestellt, wofür sie jetzt einen Verlag sucht). Streitet im Netz für alle Formen von equality. Hält die Butthole Surfers für die beste Band der Welt. Persönlich trifft man sie häufig am Magic Mountain Berlin. Ist keine Ronnie-O'Sullivan-Hasserin, entgegen anderslautender Behauptungen. Schreibt für diesen Blog, um die deutschsprachige Snookergemeinde darüber zu informieren, was in anderen Medien unerwähnt bleibt. www.twitter.com/lulawitzescher

SnookerPRO folgen